REFERENZEN CAREOUSEL

 

 

Take-Careousel – SIE SPAREN SOFORT.

 

Pflegedienste, die im Auftrag der Krankenkassen Medikamente stellen, bekommen dafür im bundesdeutschen Durchschnitt rund 9 Euro. Erfolgt dies bei einem Patienten dreimal am Tag, erhält der Pflegedienst dafür also etwa 27 Euro. Das sind im Monat bis zu 810 Euro, in einem Jahr kommen so über 9.800 Euro zusammen.

 

  • Würden die Medikamente nur einmal am Tag vom CAREOUSEL gestellt, könnte die Krankenkasse rund 3.300 Euro sparen – pro Versicherten!
  • Folgekosten durch Fehlmedikationen werden massiv reduziert.
  • Und: Bei einem Preis von 249 Euro für das aktuelle Modell Careousel Advance GSM amortisiert sich das Gerät spätestens nach vier Wochen.
 
Take-Careousel – SIE SETZEN AUF EIN BEWÄHRTES SYSTEM.

 

Das CAREOUSEL hat sich international bereits 100.000-fach im Praxiseinsatz bewährt. Zusätzlich ist seine Leistungsfähigkeit durch unterschiedliche Forschungsprojekte nachgewiesen. Exemplarisch ist eine Pilotstudie der britischen Krankenkasse National Health Service (NHS) von 2012. Die NHS investiert jedes Jahr mehr als zehn Milliarden Euro für Medikamente. Durch den Einsatz eines automatischen Tablettenspenders konnte sie diese Kosten erheblich reduzieren.

 

  • Die Studienergebnisse zeigen: Das Einsparpotenzial der NHS beträgt jährlich 4.000 Euro pro Versicherten.
  • Und: Die Studie hat eine hohe Aussagekraft für Deutschland, da sich die Erkenntnisse aufgrund der sozio-kulturellen Ähnlichkeiten zwischen Großbritannien und Deutschland fast 1:1 übertragen lassen.
  • Die gesamten Studienergebnisse stehen auf www.mediring.de zum Download bereit.

 

Take-Careousel – IHRE VERSICHERTEN PROFITIEREN NACHHALTIG.

 

Um ein autarkes Leben zu führen, nehmen vor allem ältere Menschen häufig verschiedene Wirkstoffe gleichzeitig ein. Doch ungeahnte Wechselwirkungen haben teilweise fatale Folgen. Für die Krankenkassen bedeutet dies oft zusätzliche Kosten durch Krankenhauseinweisungen und Folgetherapien.

 

  • CAREOUSEL senkt das Risiko der Fehlmedikation durch die permanente Überwachung der Wechselwirkungen sowie die integrierten Erinnerungsfunktionen.
  • Ein optischer wie auch ein akustischer Alarm garantieren die Therapiesicherheit.
  • Und: das Gerät ist mit einer integrierten SIM-Karte ausgestattet. Auf diese Weise erhalten zum Beispiel Angehörige eine SMS, wenn Medikamente nicht genommen wurden.

 

TAKE & CHANGE – FÜR DEN WIEDEREINSATZ ENTWICKELT


Das MEDIRING-System „Take & Change“ ermöglicht Krankenkassen einen effizienten Wiedereinsatz des CAREOUSEL und somit eine erhebliche Reduzierung der Kosten. In Ihrem Unternehmen fällt für das Handling keinerlei Aufwand an. Sollte das CAREOUSEL nach der Anwendung bei einem Versicherten nicht mehr benötigt werden, kümmert sich MEDIRING darum, dass das Gerät wieder abgeholt, aufbereitet, gereinigt, wenn notwendig repariert und bis zum nächsten Einsatz wieder eingelagert wird. Durch diesen praxisbewährten Prozess belaufen sich die Kosten für die Krankenkasse beim nächsten Einsatz auf weniger als die Hälfte einer Neuanschaffung.